Artikel vom 23. August 2012

Hurrikan nimmt Kurs auf Haiti

Von Alain Castera, Kommunikationsbeauftragter für die Kindernothilfe in Haiti

Port-au-Prince, 21. August 2012
Es ist 15:30 Uhr, als mich die Nachricht erreicht, dass sich ein tropisches Tiefdruckgebiet der Insel Hispaniola nähert. Die Information stammt vom Centre National de Meteorologie, dem Äquivalent des Deutschen Wetterdienstes. Es ist schon das neunte Tiefdruckgebiet seit dem Beginn der Hurrikansaison am 1. Juni. Bis jetzt hatte Haiti Glück, dass sich diese Unwetter nicht in einen Hurrikan verwandelten.
Aber dieses Mal scheint es ernster zu werden. Hier eine Abbildung von der genauen Position des Tiefdruckgebietes um 14 Uhr (Haiti-Zeit).

Laut Wettervorhersage wird der Sturm voraussichtlich zwischen Freitag- und Samstagmorgen die Dominikanische Republik erreichen – eingestuft als Hurrikan der Kategorie 1 mit Windstärken bis zu 153 km/Stunde. Dann wird er weiterziehen und als Hurrikan der Kategorie 2 mit Windstärken bis zu 177 km/Stunde auf den Süden Haitis treffen.
Zivilschutzamt, NGOs und Behörden verbreiten über alle Medien (Radio, Fernsehsender, Telefonanbieter, soziale Medien) ständig Warnungen und Sicherheitshinweise an die Bevölkerung.

Port-au-Prince, 22. August 2012
Heute morgen gegen 11 Uhr berichtet der US-Amerikanische Wetterdienst, dass es sich um einen tropischen Sturm namens ISAAC handelt:


ISAAC
kommt direkt auf Haiti zu und soll in den nächsten Stunden immer stärker werden. Wir werden genau verfolgen, welche Schäden ISAAC auf den Inseln Guadeloupe, Martinique usw. anrichtet, die der Hurrikan vor uns erreichen wird, um dann zu entscheiden, wie wir in Haiti uns vorbereiten sollen.

Bitte beten Sie für uns – die Menschen in Haiti können keine erneute Katastrophe ertragen!
Ich werde mich so oft wie möglich melden und einen aktuellen Lagebericht geben.