Nepal Stories II: Satt und schlau – das Schulessen ist fertig!

Mittagessen ist fertig! Seit die Schüler im bergdorf Attarpur in Nepal mittags verpflegt werden, kommen sie regelmäßiger zum Unterricht.

Mit knurrendem Magen in der Schule: Für Sujan, Achtklässler in der abgelegenen Shanti-Udaya-Schule, war das vor dem Erdbeben 2015 eine alltägliche Zitterpartie. Wenn seine Eltern ihm kein Essen mitgeben konnten oder Kleingeld, um sich etwas zu kaufen, nagte spätestens ab Mittag der Hunger an ihm. Nach dem Erdbeben stellte sich die Frage gar nicht mehr: Die Not war so groß, dass Sujan immer ohne Essen auskommen musste.

In der Schulkantine wird das Essen jeden Tag frisch zubereitet. Das spart Geld und die Kinder müssen nicht mit leerem Magen zu lernen.

In der Schulkantine wird das Essen jeden Tag frisch zubereitet. Das spart Geld und die Kinder müssen nicht mit leerem Magen zu lernen.

Unser Partner AMURT erkannte die Situation und richtete eine Schulkantine ein, in der fortan täglich für die Kinder gekocht wird. „Das hat die Schule und ihr gesamtes Umfeld nachhaltig verändert“, sagt Karl Andersson, Projektkoordinator unserer Partnerorganisation AMURT. Das sieht auch Schulleiter Amir Lal Shrestha so: „Bevor wir für die Kinder Mittagessen anbieten konnten, gab es immer Schüler, die wegen des Nahrungsmangels gar nicht erst zur Schule kamen. Jetzt fehlt keiner mehr“.

Händewaschen nicht vergessen

Jeden Tag um 13 Uhr ist es dann soweit: In der Schule im Bergdorf Attarpur ist das Essen fertig. Es gibt Reis, Brot, verschiedene Hülsenfrüchte und Haluwa-Gemüse. „Wenn die Kinder das Essen woanders kaufen müssten, würde sie das jeden Tag 40 Rupien (etwa 34 Eurocent) kosten“, erklärt der Schulleiter. „Zu viel für die Menschen in dieser Region“.

Gut gelauntes Schlangestehen fürs Mittagessen

Gut gelauntes Schlangestehen fürs Mittagessen

Bevor sich die Schüler vor der Essenausgabe anstellen, waschen sie sich sorgfältig Hände und Mund. Nach dem Essen tun sie dasselbe. Für den Schulleiter ist das ein wichtiger Aspekt: „Die Schüler achten seitdem besser auf ihre Hygiene und Gesundheit“.

Gut gelauntes Schlangestehen fürs Mittagessen

Gesundheitsvorsorge inklusive: das Händewaschen gehört immer dazu!

Das Schulessen ist Teil unseres Programms zum Wiederaufbau zerstörter Schulen in Nepal. Dazu gehören auch Schuluniformen, Schultaschen und Schreibmaterial, die unser Partner AMURT an die Schüler verteilt hat.

Tags: ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.