Artikel vom September 2009

Tierische Putzaktion: Norbert Blüm im Kölner Zoo

Maul_auf!_Sonst_wird_das_nichts___

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Köln/ Duisburg, 15.09.2009) Mit Gummistiefeln und Besen ausgestattet, misteten 26 Action!Kidz der Kindernothilfe zusammen mit Norbert Blüm und seinen Enkelinnen Lilian (14) und Malou (12) im Kölner Zoo das Flusspferdhaus aus. Gemeinsam mit den prominenten Kindernothilfe-Botschaftern wollen die Sechstklässler der Willy-Brandt-Gesamtschule aus Köln auf die bundesweite Kampagne „Action!Kidz – Kinder gegen Kinderarbeit“ aufmerksam machen.

Norbert Blüm freute sich über den Einsatz der Action!Kidz und dankte dem Kölner Zoo für die Unterstützung. Erst vor kurzem hat er ein Projekt der Kindernothilfe in Lateinamerika besucht und erlebt, wie wichtig das Kindernothilfe-Engagement gegen ausbeuterische Kinderarbeit ist: „Ich habe gesehen, wie Kinder unter schrecklichen Bedingungen arbeiten müssen, damit sie und ihre Familien überleben können.

Ausbeuterische Kinderarbeit ist und bleibt ein Skandal! Die Kindernothilfe bietet vielen dieser Mädchen und Jungen häufig den einzigen Ausweg aus dem Teufelskreislauf der Armut. Deshalb freue ich mich über jedes Action!Kid und jeden Erwachsenen, der diese Aktion unterstützt.“ Auch Blüms Enkelinnen Lilian und Malou stehen hinter der Aktion: „Als Action!Kidz können auch wir Kinder Not leidenden Kindern helfen. Das gibt uns ein gutes Gefühl, und die Aktionen machen richtig Spaß!“ Christopher Landsberg, Geschäftsführer des Kölner Zoos, belohnte den Einsatz der fleißigen Action!Kidz mit einer Spende.